Seit einigen Monaten bekomme ich eine immense Resonanz auf meine Posts in der inter(netten) Welt, bezüglich meiner Mondzeit.
Ich fühle eine tiefe Sehnsucht von Frauen, die diese besondere Phase jeden Monats (noch) nicht bewusst (er)leben. Gehörst Du eventuell auch dazu? Liegt ein TABU auf diesem Thema?

Vieles ist in uns Frauen verloren gegangen, in Vergessenheit geraten, abgesprochen worden, unterdrückt worden.

Holen wir uns es gemeinsam wieder in Erinnerung.

 
Dafür sind wir hier . . . um uns zu erinnern.

Jede Frau kann aus dieser Zeit so viel schöpfen, wenn sie sich erlaubt dafür zu öffnen.
Ihre Scham & Peinlichkeit ablegt und sich vor sich selbst verneigt.

Ich spreche hier aus eigener Erfahrung.

 

ICH BIN EINE FRAU.

 
Es brauchte über 25 Jahre, über zwei Jahrzehnte, bis ich mich für meine Mondzeit öffnen konnte und die Kraftquelle erkennen durfte.

Ja, KRAFTQUELLE. Lass dieses Wort auf Dich wirken.

 

Jede Frau hat eine Kraftquelle in sich und kann aus Dieser schöpfen.

Kommst Du mit dieser Quelle in Kontakt, lädt Dich Dein weiblicher Körper jeden Monat mit einer neuen Möglichkeit des Schöpfens ein.

Deine Mondzeit

 
Deine Menstruation

 

Deine Regel

 

Deine Tage

 

Deine Blutung

Wie auch immer Du diese besonderen Tage Deines Mondzyklus bezeichnest. Finde gerne DEIN WORT.

Ich spreche immer von der „Mondzeit“. Denn jede Frau ist eine Mondschwester. Tief verbunden mit der Mondenergie. So wie der Mond jeden Monat einen Zyklus durchläuft (Neumond – zunehmender Mond – Vollmond – abnehmender Mond), so durchläuft auch jede Frau ihren monatlichen Zyklus (Mondzeit – Follikel Phase – Eisprung – Luteral Phase – Mondzeit).

Wenn Du Dich im Schöpfungsfluss Deiner Mondzeit befindest und Dich diesem hingibst, lernst Du allmählich Dir mehr Raum für Dich zu erschaffen, mehr Energie für die anderen 3 Phasen Deines Zyklus zu erzeugen und Dein Bewusstsein für Dein FrauSein zu erweitern.

Solange Du unter Deinem FrauSein leidest und Dir nicht selbst zuhörst, automatisierst Du Dein Leben wie ein Mann. Es liegt an Dir, ob Du Dich erinnern möchtest und beginnst, Dich zu freuen, wenn Deine Mondzeit ansteht. Verwirkliche das, wofür Du auf diese Welt gekommen bist – eine Frau zu sein.

Deine Mondzeit beschenkt Dich mit der Offenbarung Deiner gesamten Kreativität und Deinem vollen Potenzial. Denn erst dann bist Du in der Lage, Dein Leben für Dich zu gestalten, wie es für Dich als Frau vorgesehen ist.

Du bist die Schöpferin.
Die Quelle ist in Dir.

Wenn Du von innen heraus erfüllt bist, kannst Du Deine Fülle mit der Welt um Dich herum teilen.

 
Wende Deine Aufmerksamkeit erst nach Innen und Du wirst große Freude daran haben, dies ebenfalls im Außen zu beobachten. Indem Du freundliche, mitfühlende und wertschätzende Worte sagst, anderen Frauen Geschenke machst und der Frauenwelt mit Freundlichkeit begegnest, bekommst Du noch mehr zurück. Allerdings ist hier Ausgewogenheit wichtig – zuallererst darfst Du lernen, Dich selbst wertzuschätzen, um Deine gesamte Kraft nicht zu verteilen.

Ich habe tiefe Sehnsucht und ein großes Bedürfnis das Wissen und Rituale mit Dir zu teilen.
Von Frau zu Frau.

 

Dazu kreiere ich gerade einen Kurs.

Zelebrierst Du Deine Mondzeit?

 

Zelebrierst Du Dein Mondblut?

 

Verbindest Du Dich bewusst mit dem Reinigungsprozess?

 

Praktizierst Du sanfte Yogaübungen?

 

Schwingt jede Zelle mit einem Mantra, welches Dich tief mit Deiner weiblichen UrKraft berührt?

 

Verbindest Du Dich mit der Farbe ROT?

 

Atmest Du bewusst in Deine Gebärmutter?

 

Wie nährst Du Deinen Körper währenddessen?

 

Fühlst Du bewusst Deine Emotionen & Deine dahinterliegenden Bedürfnisse?

 

Beobachtest Du Dich selbst?

Viele Fragen......stelle mir gerne weitere und schreibe mir.

Lasst uns Frauen näher zusammenrücken, einen heilenden Kreis bilden und unseren Körper nähren und ehren.

 

AHO